Konzept des Coolness Kurses

...Neben der Arbeit im Unterricht stellt der Coolness-Kurs der Josefschule einen weiteren Baustein im gesamtpädagogischen Konzept dar, um den Schülerinnen und Schülern das gezielte Erlernen gewaltfreier Handlungsmuster zu ermöglichen.

 

Konzipiert und durchgeführt wird der Coolness-Kurs von zwei Sonderschullehrern und dem Schulsozialarbeiter, alle drei sind zertifizierte Antigewalt- und Deeskalationstrainer.

Ziel des Kurses ist das Erlernen gewaltfreier Handlungsmuster, auch und gerade in emotional belastenden (Konflikt-)Situationen. Der Kurs wird von den verantwortlichen Pädagogen stetig evaluiert und weiterentwickelt, die Inhalte der Trainingseinheiten werden auf die jeweilige Teilnehmer-Gruppe zugeschnitten.

 

Zu den zentralen Inhalten des Kurses gehören:

  • Formulierung eines oder mehrerer realistischer Verhaltensziele,
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung, insbesondere in Konfliktsituationen,
  • Anbahnung bzw. Weiterentwicklung einer realistischen Selbsteinschätzung,
  • Anbahnung bzw. Weiterentwicklung der Empathiefähigkeit, hierbei spielt insbesondere das Einfühlen in die Situation potentieller Opfer eine wichtige Rolle,
  • Ausbau der Kommunikationsfähigkeit,
  • Ausbau von Selbstkontrolle und –steuerung, insbesondere der Impulskontrolle in konfliktträchtigen Situationen,
  • Annahme von Lob und Kritik,
  • Akzeptanz von Misserfolgen,
  • Ausbau der Frustrationstoleranz,
  • Aufbau der Fähigkeit, auf Provokationen gelassener zu reagieren, „cool“ zu bleiben und Konflikte friedlich zu klären.